Frage Verwendet jemand XFCE auf einem neueren Rechner? Warum?


Ich benutze Gnome und XFCE als meine Entwicklungsumgebung für die letzten 2 Jahre und wechsele zufällig zwischen den 2. Aus irgendeinem Grund komme ich immer wieder zu XFCE zurück. Vielleicht liegt es nur daran, dass es schneller reagiert. Verpasse ich etwas, indem ich Gnome für immer aufgäbe?


4
2017-08-18 17:06


Ursprung


vielleicht, weil Xface KDE ähnlich ist? :-P - Grzenio
Ich komme auch immer wieder zu xfce! Es gibt nur etwas an Gnomen, das es weniger attraktiv macht. - hasen
@hasen Und mit dem Aufkommen von Unity und Gnome 3 ist XFCE eine der GNOME-looking-ish WMs mit einer vernünftigen Oberfläche. - Bojangles


Antworten:


In meiner persönlichen Erfahrung gibt es nur mehr Augenschmaus für Gnome. Wenn dir solche Dinge egal sind, verpasst du nicht wirklich viel. XFCE ist ein bisschen besser auf Ressourcen, und ich bin ein großer Fan der Rechtsklick (Kontext) Menü Navigation für Apps und so.

Beispiel:

alt text


5
2017-08-18 17:47



@Gareth, du hast mein Bild getötet :( - John T
das Original, das du gepostet hast (hier: i28.tinypic.com/2lxy1oh.png) ist leider kaputt, also ist dies das Beste, was ich finden konnte, um es wiederherzustellen. Hast du das Originalbild? - 3498DB
@Gareth Ich kann dieses Bild gut laden, willst du, dass ich es neu lade? Möglicherweise haben Sie Verbindungsprobleme mit den Tinypic-Servern. Bearbeiten: i.imgur.com/j16Yg.png   Danke für all deine harte Arbeit, diese Antworten am Leben zu erhalten! - John T
Danke John. Sehr seltsam - ich bin in China und einige Seiten sind blockiert (imageshack.us ist ein großer), aber ich bin immer vorsichtig, ein paar verschiedene VPNs (mit Sitz in den USA) nur um sicherzustellen, dass das Bild wirklich kaputt ist. - 3498DB
Übrigens, wenn ich irgendwelche anderen auf tinypic gemacht habe, die jetzt "hässlicher" sind, bitte ping mich und ich werde es reparieren! Es war ein merkwürdiges VPN-Problem (über die verschiedenen, die ich benutze) - der Preis, den man dafür bezahlen muss, in China zu sein, denke ich! - 3498DB


Ich mag Xfce sehr. Selbst auf neueren Maschinen fühlt es sich einfach mehr an ... bissig. (Aber das könnte nur eine Konformationsverzerrung sein, da bin ich mir nicht sicher.)

Das größte Problem dabei ist, dass es nicht genügend native Apps dafür gibt. Also benutze ich viele GNOME- oder KDE-Apps. Im Moment verwende ich Xfwm auf KDE 4. Es ist bestimmt schneller als mit KWin (vor allem mit Composite, obwohl wenn Sie coole Effekte wollen, sollten Sie Compiz verwenden).


2
2017-08-18 18:28





Ich verwende XFCE auf einer Maschine, an der ich mich remote anmelde. Die Schnickschnacks, die in Gnome vorhanden sind, scheinen es über eine Remote-Anmeldung ein wenig zu verzögern, daher probiere ich gerade XFCE aus. Es ist nicht meine primäre Maschine, also vermisse ich nicht compiz oder irgendwelche der Augenschmaus.


2
2017-08-18 18:29





Ich habe seit Gnome oder KDE seit ihrer jeweiligen Version 1.0 keinen nennenswerten FUNCTIONAL-Fortschritt mehr gesehen. Tabbed Terminals sind das einzige, was ich mir vorstellen kann, dass ich jeden Tag benutze. In der Zwischenzeit sind sie dazu gekommen, mehr als 200 Pakete zu benötigen, mein Dateisystem mit wahnsinnigen Mengen an Bibliotheken und Symlinks zu versehen und im Allgemeinen nur Ressourcen zu essen.

Alles, was Sie für WORK brauchen, ist die Unterstützung virtueller Desktops / Multi-Monitore, ein Quicklauncher (obwohl eine Run-Box gut funktioniert) und eine Taskleiste. Der Rest ist Ablenkungen. Basic XFCE Setup (oder Fluxbox) macht das sehr gut. Gnome und KDE können es nicht mehr, ihre "Grundlagen" sind so umfangreich, dass du tatsächlich eine fleischige Box brauchst, um deine Augen zu verwöhnen. Weniger Code == weniger Blowups == schneller.


2
2017-08-30 13:26





Als langjähriger Fedora-Benutzer durchleusche ich regelmäßig Gnome, KDE und XFCE. Anfangs war ich ein glücklicher Camper mit Gnome, aber die Einführung von Metacity und die virtuelle Aussperrung von Alternativen wie Sawfish hat Gnome von jeder ernsten Überlegung von mir entfernt. Ich halte mich teilweise für Tabbed Window Management, das flexible Windowmanager wie xfwm und sawfish bereitstellen. In diesen Tagen bedeutet das das B5-Thema. KDE war meine nächste Wahl nach Gnome. Aber es dauerte nicht lange, bis der frühe (ungeschliffene) KDE-Stil mich verrückt machte und ich Xfce "entdeckte". Obwohl nicht so mächtig und beliebt wie KDE, arbeitete Xfce für mich. Und es wird immer besser. Seit ich alle sechs Monate Gnome und KDE ausprobiert habe, habe ich die meisten grundlegenden nützlichen Apps, die sie mitbringen, und sie laufen gut unter Xfce. Aber die zwei Hauptgründe für die Verwendung von Xfce sind das B5-xfwm-Theme und das wunderbare Root-Kontextmenü (welches KDE mit 4. * verloren hat). Sie sind die Hauptgründe, aber mehr auf den Punkt Xfce scheint nur für mich zu arbeiten. Es schwingt mit.


1
2017-09-21 01:47